• Destinations
  • Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage
  • Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage

    Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage

    Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage

    Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage

    Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage

    Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage


    Region

    Die Anden

    Schwierigkeit

    Einfach

    Dauer

    2 Tage / 1 Nacht

    Saison

    Von April bis Dezember


    Región

    Parques Nacionales

    El Tour Incluye

    El Tour No Incluye

    Traiga Consigo

    Como Llegar a...


    Wetterleuchten des Catatumbo - 2 Tage

    Diese Reise führt 150 km über Land und 57 km über Wasser (Hinweg), dabei durchqueren Sie diverse Berge und Ebenen, den Regenwald, einen See und die Congo- und Ologa-Wasserwelten.


    Itinerario

    Tag 1: Aufbruch am frühen Morgen in Mérida. Nach ungefähr 1 Stunde erster Zwischenstopp inmitten eines tropischen Regenwaldes, wo Sie die verschiedensten Ökosysteme vorfinden und es gute Bedingungen für die Wildtierbeobachtung gibt. Auf der Weiterfahrt gelangen wir in landwirtschaftliche Gegenden, die sich vor allem dem Kaffeeanbau verschrieben haben. In einigen der Dörfer am Wegesrand halten wir an und schauen uns ein wenig um. Nach dem Mittagessen verlassen wir die Anden und fahren ins Flachland von Maracaibo hinein, wo Viehzucht die Haupteinnahmequelle ist. Um etwa 15 Uhr erreichen wir das Fischerdorf Puerto Concha. Hier lassen wir das Auto stehen und steigen in ein Boot und durchfahren den tropischen überschwemmten Wald bis zum Maracaibo-See (dem größten See Südamerikas). Von dort aus geht es weiter bis zu unserem Camp bei der Ologa-Lagune. Auf dieser Reise können Sie Tukane, Süßwasserdelfine, Brüll- oder Kapuzineraffen und viele weitere Tierarten beobachten und die Gegend erkunden, bevor wir Sie zum Aussichtspunkt für das Wetterleuchten des Catatumbo geleiten, in dessen Genuss Sie am Abend kommen werden. Einfache Camp-Übernachtung in Hängematten mit Blick auf den see. Mahlzeiten:  --, M,  Aufbruch am frühen Morgen in Mérida. Nach ungefähr 1 Stunde erster Zwischenstopp inmitten eines tropischen Regenwaldes, wo Sie die verschiedensten Ökosysteme vorfinden und es gute Bedingungen für die Wildtierbeobachtung gibt. Auf der Weiterfahrt gelangen wir in landwirtschaftliche Gegenden, die sich vor allem dem Kaffeeanbau verschrieben haben. In einigen der Dörfer am Wegesrand halten wir an und schauen uns ein wenig um. Nach dem Mittagessen verlassen wir die Anden und fahren ins Flachland von Maracaibo hinein, wo Viehzucht die Haupteinnahmequelle ist. Um etwa 15 Uhr erreichen wir das Fischerdorf Puerto Concha. Hier lassen wir das Auto stehen und steigen in ein Boot und durchfahren den tropischen überschwemmten Wald bis zum Maracaibo-See (dem größten See Südamerikas). Von dort aus geht es weiter bis zu unserem Camp bei der Ologa-Lagune. Auf dieser Reise können Sie Tukane, Süßwasserdelfine, Brüll- oder Kapuzineraffen und viele weitere Tierarten beobachten und die Gegend erkunden, bevor wir Sie zum Aussichtspunkt für das Wetterleuchten des Catatumbo geleiten, in dessen Genuss Sie am Abend kommen werden. Einfache Camp-Übernachtung in Hängematten mit Blick auf den see. Mahlzeiten:  --, M, A

    Tag 2: Nach dem Frühstück Bootsausflug durch die Mangrovenwälder, um die tausend verschiedenen Vogel- und Wildtierarten zu beobachten. Anschließend Rückkehr zum Fischerdorf Puerto Concha und von dort aus Rückfahrt nach Mérida, wo wir Sie zu Ihrer wohl verdienten Erholung bei Ihrer Übernachtungsstätte absetzen. Mahlzeiten:  F, M, --


    Wir sind Mitglied